Die große Liebe! Meine Tochter und Feline.

 

Die kleine Feline sollte eigentlich nicht bleiben. Ich wollte keine Langhaar und auch keine Blue-Tortie. Dann kam es so, dass ich mit einem Interessenten für Feline telefonierte und meine Tochter, damals vier Jahre alt, das mitbekommen hat. Als ich das Telefonat beendet hatte, schaute meine Tochter mich mit Tränen in den Augen an uns sagte: "Mama, Du kannst doch nicht meine kleine Feline verkaufen!"

Ich dachte mir zu dem Zeitpunkt, heute findet Cheyenne Feline gut, morgen das eine Kitten und übermorgen das andere Kitten. Aber nein, es blieb Feline! Feline hier, Feline da. Meine Tochter und Feline sind wirklich die große Liebe. Cheyenne kann mit Feline einfach alles machen und Feline ist die Erste bei Cheyenne morgens im Bett, wenn sie wach wird und die Tür aufgeht. Wenn Cheyenne krank ist, weicht Feline ihr nicht von der Seite, liegt bei ihr im Arm und putzt sie. Wenn Cheyenne ins Bett geht, schnurrt Feline ihr abends noch ins Ohr. Tja, so kam es, dass der Familienrat kurzfristig einberufen wurde und nach kurzer Erörterung der Sachlage einstimmig beschlossen hat... Feline muss bleiben!

Es war definitiv die richtige Entscheidung. Die beiden gehören einfach zusammen. Feline und Cheyenne erinnern mich immer an meine Bindung zu meiner Hauskatze Minka, als ich noch Kind war. Das war genau so.
 

Little Feline of rising fame

Little Feline of rising fame blue-tortie

* 27.05.2016

blue-tortie

(trägt Chocolate)

Blutgruppe B,

FIV, PKD & Leukose negativ getestet.

 

HCM-Schall Mai 2017 unauffällig.

 

Beide Elterntiere von Feline sind
PKD und HCM negativ getestet.

 

 

Stammbaum / Pedigree